Aktionen

 

Auf dieser Seite wird eine Auswahl der von uns durchgeführten Aktionen veröffentlicht.

Die auf dieser Seite veröffentlichten Zeitungsausschnitte wurden uns freundlicherweise von der Redaktion der HNA, Ausgabe Mündener Allgemeine, zur Verfügung gestellt.

2019-09-08 Tag des offenen Denkmals

Das Umgestaltungsprojekt Mündener Schlagden geht in die nächste Runde! Darüber konnten sich die zahlreichen BesucherInnen am Sonntag, dem 8. September, dem "Tag des offenen Denkmals" überzeugen. Im Packhof wurde die Historie, die aktuellen Planungen und der Baustart am Werraufer von Fachleuten präsentiert.

Interessierte BesucherInnen konnten sich bei den Führungen die Details erklären lassen und das wurde sehr gut genutzt!

Der Veranstaltungstag war ein voller Erfolg und Schatzmeisterin Britta Köwing konnte einen Verkaufsumsatz von über 770 EUR vermelden - nur durch den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Waffeln sowie Kaltgetränken.

Vielen Dank all den fleißigen BäckerInnen für die leckeren Kuchen, den Waffelteiglieferanten! Die Waffeln waren wieder ein Renner! Vielen Dank auch den beim Auf- und Abbau Beteiligten sowie dem Stand- und Küchenpersonal für die geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank auch an Melanie Tönnis für das zur Verfügung gestellte Geschirr.

Fotos: Reinhard Müller

2019-08-17 Aktionstag 100 Jahre AWO

Die Veranstaltung wurde von der AWO Hann. Münden anlässlich des 100. Geburtstags initiiert und fand von 11.00 – 16.00 Uhr auf dem Kirchplatz statt.

Der Förderverein Mündener Altstadt e.V. war eingeladen und hatte die Verköstigung der BesucherInnen mit Kuchen, Kaffee und Waffeln übernommen. Organisiert wurde die gesamte Aktion von Vorstandsmitglied Britta Köwing.

An dieser Stelle unseren besonderen Dank an die KuchenspenderInnen: Renate, Tanja und Katharina Görtelmeyer, Heidi Klingler, Britta und Ingrid Köwing, Franziska Beute, Ulrike Schäfer, Tina Bormann, Conny Staub, Gaby Meier. Hinter der Theke standen: Im Zweischichteinsatz lösten sich hier Ingrid, Britta und Heinz Köwing, Conny Staub, Renate Görtelmeyer und Heide Klingler ab. Das Thekenteam wurde während des Auf- und Abbaus durch Stefan Heide und Carsten Görtelmeyer unterstützt. Die Küche im Bürgertreff war Anlieferungsstelle für die Kuchenspenden. Anne Kirchner sorgte mit Unterstützung der Helferinnen des Bürgertreffs für den Spüldienst und kochte den Kaffee. Für die wiederholt tolle Hilfe wird Bürgertreff mit 100 EUR unterstützt. Tische, Bänke und Unterstände hatte die AWO organisiert und zur Verfügung gestellt! Insgesamt konnten nach der Aktion Einnahmen in Höhe von 536,20 EUR gemeldet werden. Der Vorstand bedankt sich bei allen HelferInnen recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung.

Fotos: Heinz Köwing

2019-02-15 Münden – damit es blüht und summt!

Die Aktion „Sch(l)aufenster Münden“ ist um eine Dekoration reicher!

Ein Bericht von Pia Dehnhardt

Die Aktion "Münden blüht auf", mit ihren zahlreichen kleinen Blühstellen, hat sich in den letzten drei Jahren zu einem festen Bestandteil der Mündener Altstadt entwickelt. Ende letzten Jahres setzten sich die Mitglieder unserer Initiative zusammen, um noch eine „Schippe“ draufzulegen, denn es fehlen nicht nur blühende Pflanzen!

Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten, von denen es zunehmend weniger in unserer Umgebung gibt, sind stark bedroht! Daraus resultiert auch der Rückgang unserer geliebten Singvögel.
Was lag daher näher, um alles miteinander zu verbinden. Wir fanden weitere Mitstreiter, von denen jeder etwas beitragen kann.
Mit der Dekoration eines Schaufensters in der Kirchstraße stellen wir uns nun der Öffentlichkeit vor. Regelmäßig werden wir es aktualisieren. Stehen etwa Veranstaltungen an oder es sind Aktionen geplant, werden wir es im Fenster präsentieren.
Zielsetzung unserer Initiative:
Die „Man hätte, müsste, sollte"-Mündener so zu begeistern, um sie zu „Wir machen das jetzt selber!"-Aktivisten werden zu lassen!
Blumen, Bienen, Vögel, Spitzmäuse, Käfer und anderen hilft man am effektivsten vor der eigenen Tür. Unsere Gruppe will nur den Anstoß dazu geben – und gegebenenfalls die nötige Hilfestellung leisten.
Wobei ich am liebsten zur Gießkanne und zu Schaufel greife, also wie eh und je: Blühpatin bin.
Hartmut Teichmann ist der Organisator und Vernetzer, Eleonore Dehnerdt ist unsere Pflanzenkundige und – mit eigenen Worten – die „Bewahrerin der Schöpfung", Christof Neuhaus ist Imker, Christiane Schröter-Kunze ist im Naturschutz aktiv, Hermann Dreyer und Barbara Hermanowski sind neu dazu gekommen.
Wir stehen am Anfang und sind doch bereits mitten in der Planung einer möglichen blühenden und summenden Zukunft.
Am 27. März 2019 findet eine Infoveranstaltung zu unserer Gruppe im Geschwister-Scholl-Haus (MehrGenerationenHaus) statt.
Und: Wir werden von der Stadt (Bürgermeister, KDM und Stadtentwicklung) unterstützt und stehen im regelmäßigen Austausch zur Sache.

Foto: Reinhard Müller

2019-01-23 Großes Interesse beim "Tag der offenen Tür"

Große Fortschritte im Sanierungsprojekt Radbrunnenstraße 16!

Die zahlreichen BesucherInnen konnten sich am Samstag, dem 19. Januar 2019, beim "Tag der offenen Tür" überzeugen, welche Fortschritte die Sanierungsarbeiten gemacht haben.

Der Veranstaltungstag hatte einen sehr guten Besuch. Schatzmeisterin Britta Köwing konnte einen Verkaufsumsatz von über 418.- EUR vermelden - nur durch den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Waffeln sowie Kaltgetränken.

Für das Projekt "Grotefend-Haus" wurden Lose angeboten. Am Schluss der Veranstaltung waren 104.- EUR in der Kasse.

Herzlichen Dank an alle Bäckerinnen und Bäcker für die leckeren Kuchen, den Waffelteiglieferanten und den HelferInnen, die beim Auf- und Abbau dabei waren. Vielen Dank auch dem Buffet- und Küchenpersonal für die geleistete Arbeit. Wir verwenden ja kein Einweg-"Geschirr" mehr, also ist spülen nötig.

Ein erfolgreicher Tag mit vielen interessanten Gesprächen rund um die Projektarbeit. Die "Fachwerker" vor Ort, die während der Veranstaltung weiter am Werk waren, konnten den BesucherInnen wertvolle Informationen und Tipps geben. Und der besondere Pluspunkt an diesem Samstag: Die Heizung war installiert und lief bereits! Keiner musste also frieren.

Herzlichen Dank allen, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

Fotos: Reinhard Müller

2018-12-28 Bauwochen im Januar in der Radbrunnenstraße

Liebe Mitglieder des Fördervereins Mündener Altstadt, Denkmalaktivisten und Fachwerkliebhaber,
im Januar 2019 finden zwei Bauwochen in der Radbrunnenstraße 16 statt. Die Arbeitseinsätze sind von Montag bis Samstag geplant.
Start ist am Montag, dem 7. Januar. Bis Samstag, dem 19. Januar, werden die beiden Aktionswochen durchgeführt. Beginn ist jeweils um 9.00 Uhr.
Wer bei den Arbeiten helfen und unterstützen möchte, der melde sich bitte bei Bernd Demandt, Tel. 0173-8513537, per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bernd wird die Einsätze koordinieren und die Arbeiten einteilen. Jeder bringt das ein, was ihm leicht fällt und womit er helfen kann.
Fachwissen ist erst einmal nicht erforderlich, man lernt dazu. Mit Elan und Schwung im Team für das gemeinsame Ziel zu arbeiten macht Spaß.

Fotos: privat

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok