2019-02-15 Münden – damit es blüht und summt!

Die Aktion „Sch(l)aufenster Münden“ ist um eine Dekoration reicher!

Ein Bericht von Pia Dehnhardt

Die Aktion "Münden blüht auf", mit ihren zahlreichen kleinen Blühstellen, hat sich in den letzten drei Jahren zu einem festen Bestandteil der Mündener Altstadt entwickelt. Ende letzten Jahres setzten sich die Mitglieder unserer Initiative zusammen, um noch eine „Schippe“ draufzulegen, denn es fehlen nicht nur blühende Pflanzen!

Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten, von denen es zunehmend weniger in unserer Umgebung gibt, sind stark bedroht! Daraus resultiert auch der Rückgang unserer geliebten Singvögel.
Was lag daher näher, um alles miteinander zu verbinden. Wir fanden weitere Mitstreiter, von denen jeder etwas beitragen kann.
Mit der Dekoration eines Schaufensters in der Kirchstraße stellen wir uns nun der Öffentlichkeit vor. Regelmäßig werden wir es aktualisieren. Stehen etwa Veranstaltungen an oder es sind Aktionen geplant, werden wir es im Fenster präsentieren.
Zielsetzung unserer Initiative:
Die „Man hätte, müsste, sollte"-Mündener so zu begeistern, um sie zu „Wir machen das jetzt selber!"-Aktivisten werden zu lassen!
Blumen, Bienen, Vögel, Spitzmäuse, Käfer und anderen hilft man am effektivsten vor der eigenen Tür. Unsere Gruppe will nur den Anstoß dazu geben – und gegebenenfalls die nötige Hilfestellung leisten.
Wobei ich am liebsten zur Gießkanne und zu Schaufel greife, also wie eh und je: Blühpatin bin.
Hartmut Teichmann ist der Organisator und Vernetzer, Eleonore Dehnerdt ist unsere Pflanzenkundige und – mit eigenen Worten – die „Bewahrerin der Schöpfung", Christof Neuhaus ist Imker, Christiane Schröter-Kunze ist im Naturschutz aktiv, Hermann Dreyer und Barbara Hermanowski sind neu dazu gekommen.
Wir stehen am Anfang und sind doch bereits mitten in der Planung einer möglichen blühenden und summenden Zukunft.
Am 27. März 2019 findet eine Infoveranstaltung zu unserer Gruppe im Geschwister-Scholl-Haus (MehrGenerationenHaus) statt.
Und: Wir werden von der Stadt (Bürgermeister, KDM und Stadtentwicklung) unterstützt und stehen im regelmäßigen Austausch zur Sache.

Foto: Reinhard Müller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok