2016-12-20

Projekt Illumination der alten Werrabrücke

Das neue Projekt heißt „Alte Werrabrücke“. Hann. Mündens alte Werrabrücke hat 765 Jahre auf dem Pflaster und ist eine der ältesten Steinbrücken in Norddeutschland. In der Dreiflüssestadt hat diese Brücke stadtbildprägenden Charakter und gilt für Touristen und Bürger als bedeutender Eingang zur Altstadt. Dieses ehrwürdige Bauwerk möchten wir als Förderverein gemeinsam mit Spendern und Sponsoren in ein wundervolles Licht tauchen!

Das Ziel ist somit die gestalterische Aufwertung eines historischen Bauwerkes. Als Mittel wird Licht und Beleuchtung genutzt – ein architektonisches Lichtkunstwerk entsteht.

Faktoren wie Energieverbrauch, Wirtschaftlichkeit, Unterhaltungskosten, Langlebigkeit, CO²-Ausstoß und vorherrschende Umwelteinflüsse, wie Hochwasser spielen dabei eine große Rolle. Ebenso steigt das Sicherheitsempfinden.

Umgesetzt wird das Konzept mit Lichtlanzen, die jedem der sieben Bögen einen eigenen Rahmen geben. Durch Reflexion und Wasserbewegung entsteht dazu eine Dynamik der Architektur.

Die innere Steinstruktur der Brückenbögen wird mit farbigem Licht mit Hilfe einer speziellen Leuchtenoptik in Szene gesetzt und erhält dadurch einen mystischen Höhlencharakter.

 

Der offizielle Antrag für das Genehmigungsverfahren wurde am 20. Dezember 2016 bei der Stadtverwaltung abgegeben. Von dort werden die beteiligten Behörden und Ämter informiert.                                         

Fotomontage: So kann es an der Werrabrücke aussehen, wenn das Projekt realisiert wird.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok